Ursprünglich als Theaterverein gegründet, pflegt die "Thalia" noch heute den frühen Gründungsgedanken.
Zunächst mit Freilicht-Aufführungen im Grahampark, später bei Heimatstücken in der Tiefburg oder solistischen Musikinszenierungen, heute mit komödiantischen Mehraktern beweisen die Thalia-Akteure auf den Brettern der Bühne die ungebrochene Liebe zur Schauspielkunst. Die Tradition des Laienspiels lebt in der "Thalia" seither fort, mit viel Erfolg, wie die jährlichen Theater-Aufführungen in Handschuhsheim aber auch in der näheren und weiteren Umgebung unterstreichen.

 

Theatergruppe 2017

Die Theatergruppe nach der
erfolgreichen  Aufführung
des des Stücks  "Not macht erfinderisch" am 02. Dezember 2017
im Carl-Rottmann-Saal.

 

v.l.n.r. - hintere Reihe: Bernhard Heck, Max Appel, Lukas Wiesbeck, Lisa Wiesbeck, Uwe Wolf, Nadine Riegler

v.l.n.r. - vordere Reihe: Christel Burkhardt, Birgit Appel, Andrea Wiesbeck, Petra Korn, Lena Wiesbeck

ganz vorne: Holger Brause (Regie)